Alternativen zum Studium


Die nicht-akademische Weiterbildung bzw. Aufstiegsfortbildung ist eine echte Alternative zu einem klassischen nebenberuflichen Studium oder Fernstudium.

Interessant in dem Zusammenhang:
Betriebswirt Weiterbildung
Technischer Fachwirt
Immobilienfachwirt
Sprachkurse im Ausland

Finanzierung des Studiums?


12 lukrative Nebenjobs für die Semesterferien


Wer sich nach einem ersten Hochschulstudium weiterbilden möchte, der hat grundsätzlich die Wahl zwischen nebenberuflichen Angeboten und einem weiteren Vollzeitstudium. Letzteres hat klar den Nachteil, dass man sich um die Finanzierung Gedanken machen muss. Während ein nebenberufliches Studium, wie der Name schon sagt, nicht mit Aufgabe der gewohnten Einkommensverhältnisse einhergeht, muss im Vollzeitstudium ein Plan B in Sachen Geld ersponnen werden. Eine gute Möglichkeit sind Nebenjobs für die Semesterferien. Diese Zeit ist für Seminararbeiten und Praktika gedacht. Viele Studierende nutzen sie aber, um am Stück etwas Geld zu verdienen. Mit dem richtigen Nebenjob kann so das ganze restliche Semester finanziert werden. Doch welche Möglichkeiten für Nebenjobs gibt es? Hier ist eine Auswahl:

Mitarbeit auf Messen

Die Arbeit auf Messen ist ein klassischer Studentenjob und eignet sich sehr gut für die Semesterferien. Wichtige Branchen- und Fachmessen erstrecken sich meist über mehrere Tage und Arbeit gibt es dabei jede Menge. Typische Tätigkeiten für Studenten sind hier beispielsweise Helferarbeiten am Stand, Merchandising und Verteilen von Flyern oder die direkte Arbeit mit den Besuchern am Stand.

Promotion

Auch Promotionjobs sind bei Studenten sehr beliebt. Hierbei geht es darum, Neukunden für bestimmte Produkte und Dienstleistungen zu gewinnen. Das geschieht meist durch die direkte Ansprache von potentiellen Kunden in Fußgängerpassagen oder Einkaufsgalerien. Wichtig sind hierbei ein sympathisches und selbstsicheres Auftreten, starke kommunikative Fähigkeiten und auch der Mut, auf Menschen zuzugehen.

Servicemitarbeit

Servicemitarbeiter werden in vielfältigen Arbeitsbereichen gesucht. Als Student in den Semesterferien kann man zum Beispiel als Hilfskraft in Restaurants oder Hotels arbeiten. Hier werden immer fleißige Mitarbeiter gesucht. An Jobs dieser Art kommt man entweder durch direkte Bewerbung bei passenden Einrichtungen oder durch spezialisierte Personalvermittlungsagenturen.

Kinderbetreuung

Dieser Job ist vor allem bei weiblichen Studenten beliebt. In den Semesterferien aber auch während des Studiums übernehmen sie Aufgaben als Babysitter und Betreuerin. Das kann bei privaten Familien oder in speziellen Einrichtungen für die Kinderbetreuung der Fall sein. Auch für diese Jobs kann man auf Vermittler zurückgreifen oder selber im Internet suchen. Allein die Suche nach Nebenjobs in Frankfurt bringt jede Menge Ergebnisse.

Aushilfe im Supermarkt

Die Arbeit als Aushilfe im Supermarkt ist ebenfalls ein klassischer Studentenjob für die Semesterferien. Hier kann man mehrere Wochen oder Monate am Stück in Vollzeit arbeiten. Das bietet sich meist bei Aktionen der Supermärkte an, wie etwa Außenverkauf, Sommerschlussverkauf usw. Die passenden Jobangebote findet man leicht im Internet.

Das sind nur einige Möglichkeiten, wie man als Student in den Semesterferien gutes Geld verdienen kann. Einige weitere Ideen sind hier aufgelistet:

  • Job an der Kinokasse
  • Aushilfsjob in öffentlichen Einrichtungen
  • Komparse beim Film
  • Nachhilfsjobs
  • Call Center
  • Datenableser / Datenerfasser
  • Aushilfe in der IT
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz