Alternativen zum Studium


Die nicht-akademische Weiterbildung bzw. Aufstiegsfortbildung ist eine echte Alternative zu einem klassischen nebenberuflichen Studium oder Fernstudium.

Interessant in dem Zusammenhang:
Betriebswirt Weiterbildung
Technischer Fachwirt
Immobilienfachwirt
Sprachkurse im Ausland

Finanzierung des Studiums?


MBA Immobilienmanagement nebenberuflich studieren


Immobilienmanagement ist nach wie vor ein gefragtes Studium. Das liegt nicht zuletzt daran, dass der Wert von Immobilien über die Zeit sehr stabil ist und tendentiell eher steigt. In Zeiten von niedrigen Zinsen auf Rücklagen investieren viele Privatpersonen und auch viele Firmen sehr gern in Immobilien. Dafür nehmen sie nicht selten die Hilfe von professionellen Immobilienmanagern in Anspruch.

Die Immobilienbranche kann also mit Fug und Recht als Boombranche bezeichnet werden. Fachkräfte sind auch hier sehr hart umworben. Wer nach einem ersten Studium gern in diese Branche einsteigen will, sollte über ein berufsbegleitendes Aufbaustudium nachdenken.

Ein solches Immobilien Studium bietet die BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft e.V., Berlin mit ihrem MBA Programm im Bereich Immobilien an. Das Studium erstreckt sich über 4 Semester und eignet sich hervorragend, um berufsbegleitend absolviert zu werden. Der MBA (Master of Business Administration) Abschluss gehört zu den höchsten akademischen Abschlüssen, die im wirtschaftlichen Bereich erzielt werden können. Bei Arbeitgebern und Entscheidern aus der freien Wirtschaft genießt dieser Abschluss sehr hohes Ansehen, da die Absolventen über hervorragendes generalistisches Managementwissen verfügen und sich daher ideal für Führungspositionen eignen.

Das MBA Studium Real Estate Management ist ein Gemeinschaftsprojetkt von BBA und HTW (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin). Die Qualität der Ausbildug ist durch diese Kooperation gewährleistet. Weiterhin ist der Studiengang unter anderem durch die FIBAA akkreditiert. Die Dozenten sind keine reinen Theoretiker, sondern bringen auch wichtige praktische Erfahrungen mit. Das kommt den Studierenden zugute.

Wer den MBA in Angriff nehmen will, der muss einige Voraussetzungen erfüllen. Zunächst muss der Abschluss eines ersten Hochschulstudiums vorliegen. Das kann zum Beispiel ein Bachelor, ein Diplom oder ein Magister sein. Nach dem Studium muss zudem eine mindestens einjährige berufspraktische Erfahrung nachgewiesen werden. Das Studium kann neben dem Beruf absolviert werden und bietet so die Möglichkeit, das alltägliche praktische Knowhow im Beruf durch wissenschaftlich fundiertes theoretisches Wissen zu untermauern. Wer im Berufsleben mehr und mehr mit Themen wie Immobilienökonomie oder Immobilienwirtschaft zu tun hat und bislang nicht den theoretischen Background besitzt, der kann über dieses Masterstudium genau dieses Knowhow aufholen.

Das Studium wird als eine Kombination aus Fernstudien und Präsenzphasen angeboten. Die Präsenzblöcke finden dabei an mehreren Tagen in Folge in Berlin statt. In der restlichen Zeit müssen die Teilnehmer das Wissen per Lehrmaterialien und im Selbststudium erarbeiten. Der Kontakt mit Dozenten und Fachbereichs-Mitarbeitern wird dabei durch moderne Kommunikationsmöglichkeiten erleichtert. Dieses moderne Lernkonzept nennt sich Blended Learning

Die Studieninhalte sind voll auf die Anforderungen der freien Wirtschaft abgestimmt. Neben konkretem Wissen im Bereich Immobilienmanagement lernen die Studierenden auch viel über allgemeines Management, Mitarbeiterführung und rechtliche Rahmenbedingungen. Auch verwandte Themengebiete, wie etwa Marketing & Sales oder Businessplankonzeption werden gestreift. Wer nach einem ersten Studienabschluss den Einstieg ins Berufsleben erfolgreich gemeistert hat, sich aber nach weiteren Herausforderungen sehnt, kann durch ein nebenberufliches MBA Immobilien Studium die Karriere in die richtigen Bahnen lenken. Man verzichtet nicht auf die Berufserfahrung, sondern kann normal weiter im Job arbeiten. Auch die Finanzierung des Studiums ist durch das weiter regelmäßige Gehalt also kein Problem. Eine sinnvolle Investition in die Zukunft ist das Studium dabei allemal.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz