Alternativen zum Studium


Die nicht-akademische Weiterbildung bzw. Aufstiegsfortbildung ist eine echte Alternative zu einem klassischen nebenberuflichen Studium oder Fernstudium.

Interessant in dem Zusammenhang:
Betriebswirt Weiterbildung
Technischer Fachwirt
Immobilienfachwirt
Sprachkurse im Ausland

Finanzierung des Studiums?


Per Fernstudium zum Journalisten


Journalist ist für viele Schulabgänger der Traumjob schlechthin. Man schreibt über interessante Themen, lernt viele interessante Menschen kennen und kann bestenfalls in der Welt herumreisen und vor Ort berichten. Der klassische Weg zum Journalisten führt über ein Studium mit anschließendem Voluntariat bei einem Verlag.

Dabei spielt es eigentlich keine Rolle, welches Studium man absolviert hat. Es muss kein explizites Medien- oder Kommunikationsstudium sein. Auch Naturwissenschaftler, Ingenieure oder Geisteswissenschaftler können über ein Voluntariat den Einstieg in den Beruf des Journalisten finden.

Das eigentliche journalistische Handwerk wird im Voluntariat erlernt. Das umfasst unter anderem Recherchetätigkeiten, kreatives Schreiben und Redigieren. Mit modernen Formen der medialen Vermittlung haben sich aber auch die Aufgaben des Journalisten weiterentwickelt. Es gibt jetzt Videojournalisten, die komplette Filmbeiträge selber aufnehmen, schneiden und vertonen.

Das Internet stellt zudem neue Anforderungen an journalistische Texte. Hier geht es weniger um umfangreiche Informationen, sondern mehr um Aktualität und Prägnanz. Die Spitze des Eisbergs stellt quasi Twitter als Newsmedium dar. Hier müssen komplexe Themen in knapp 140 Zeichen untergebracht werden. Das erfordert ganz eigenes Sprachgefühl und Geschick.

Journalismus Studiengänge auch per Fernstudium

Zahlreiche Hochschulen bieten inzwischen Studiengänge an, die sich speziell mit dem Thema Journalismus beschäftigen. Hier lernen die Studierenden bereits im Studium das Handwerkzeug, was sie im journalistischen Arbeitsbereich benötigen. Theoretisch ist danach kein Voluntariat mehr nötig. Praktisch gesehen werden viele Verläge ihren Nachwuchs aber weiterhin über Voluntariate und Traineeprogramme in den Job trainieren.

Wer ein erstes Studium absolviert hat und bereits arbeitet, sich aber gern im Bereich Journalismus weiterqualifizieren möchte, dem könnte ein Journalismus Fernstudium weiterhelfen. Informationen hierzu bietet die Plattform fernstudium-journalismus.info. Diese wird von der Gesellschaft für Fachjournalistik e.V. angeboten.

Die Palette an dargebotenen Informationen reicht über die Geschichte des Journalismus in Deutschland bis hin zu Geschäftsmodellen, mit denen Zeitungen und Verlage sich finanzieren. Dazu gibt es Informationen zum Fernstudium ansich. Was sind die Vor- und Nachteile und für wen eignet sich ein solches Fernstudium. Das alles sind Fragestellungen, die umfangreich diskutiert werden.

Das Fernstudium selber wird vom Deutschen Journalistenkolleg angeboten. Es handelt sich dabei um ein staatlich anerkanntes Fernstudium, welches auch von der ZFU (Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht) zertifiziert ist.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz