Alternativen zum Studium


Die nicht-akademische Weiterbildung bzw. Aufstiegsfortbildung ist eine echte Alternative zu einem klassischen nebenberuflichen Studium oder Fernstudium.

Interessant in dem Zusammenhang:
Betriebswirt Weiterbildung
Technischer Fachwirt
Immobilienfachwirt
Sprachkurse im Ausland

Finanzierung des Studiums?


Fernlehrgänge – unkompliziert zu hochwertigen Bildungsabschlüssen


Per Fernlehrgang die Karriere pushen

Fernlehrgänge bieten die hervorragende Möglichkeit, die eigenen Kompetenzen zu erweitern ohne dabei zu stark örtlich gebunden zu sein. Nach der Einschreibung in einen Fernlehrgang findet die Wissensübermittlung in erster Linie über schriftliche Lernmaterialien statt. Diese werden auf dem Postweg oder über das Internet an die Teilnehmer der Fernlehrgänge übermittelt. Die Aneignung des Stoffes erfolgt in den meisten Fällen individuell daheim. Fernlehrgänge erhalten diese Bezeichnung, wenn es sich um einen Kurs handelt, in dem mindestens 50 Prozent des Stoffes räumlich getrennt vom Lehrer vermittelt werden. Das bedeutet auch, dass Präsenzseminare durchaus mit zum Lehrgang gehören. Auch die Prüfungen und Klausuren müssen üblicherweise vor Ort in der Bildungseinrichtung abgelegt werden. Die Kombination aus Präsenzunterricht und Fernlernen macht Fernlehrgänge zu dem effektiben Weiterbildungwerkzeug, die sie heute darstellen. In Deutschland wächst der Anteil an Studierenden, die sich für das Distanzlernen entscheiden. Der Grund dafür liegt auf jeden Fall in der räumlichen und auch zeitlichen Flexibilität, welche Fernlehrgänge bieten. In aller Regel können solche Kurse und Studiengänge neben dem Beruf absolviert werden.

Vorteile Fernlehrgänge

Auf die finanziellen Vorteile einer festen Anstellung muss also nicht verzichtet werden. Auch die Entscheidung, wann man lernt und wann man sich eher anderen Dingen widmet obliegt dem Studierenden im Fernlehrgang selbst. Es gibt wenige Pflichtveranstaltungen und der Lernstoff kann nahezu zu jeder beliebigen Zeit rezipiert werden. Moderne Kommunikationsformen bieten dennoch die Möglichkeit, an virtuellen Vorlesungen und Seminaren teilzunehmen. Dafür muss man sich aber nicht am Ort der Bildungseinrichtung befinden. Oft werden solche Vorlesungen auch asynchron im Netz angeboten, so dass man sie ohne Probleme auch am Abend oder sogar in der Nacht hören kann. Ein großes Vorurteil gegenüber Fernlehrgängen liegt sicherlich in der Akzeptanz in Unternehmen der freien Wirtschaft. Doch auch hier gehen Personaler und Entscheider im Gleichschritt mit der Entwicklung. Absolventen renommierter Fernlehrgänge werden genauso eingestellt, wie Studierende an Präsenzhochschulen. Bei Personalern gilt das erfolgreiche Abschließen eines Fernlehrgangs sogar als Bestätigung für selbstdiszipliniertes Lernverhalten und hohe Eigenmotivation. Diese Eigenschaften sind für das erfolgreiche Abschließen eines solchen Kurses elementar.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz