Alternativen zum Studium


Die nicht-akademische Weiterbildung bzw. Aufstiegsfortbildung ist eine echte Alternative zu einem klassischen nebenberuflichen Studium oder Fernstudium.

Interessant in dem Zusammenhang:
Betriebswirt Weiterbildung
Technischer Fachwirt
Immobilienfachwirt
Sprachkurse im Ausland

Finanzierung des Studiums?


Master berufsbegleitend – die Alternative für die Karriere


Der berufsbegleitende Master

Mit der Einführung der neuen Bachelor- und Masterstudiengänge haben sich auch flexibere Formen der akademischen Weiterbildung herauskristallisiert. Eine sehr beliebte Weiterbildung ist der Master berufsbegleitend. Die Vorteile dieser Weiterbildungsform liegen klar auf der Hand. Studierende müssen ihren sicheren Arbeitsplatz nicht aufgeben, um in den Genuss einer akademischen Weiterbildung zu kommen. Auch die finanziellen Einschränkungen, die mit einem Präsenzstudium einhergehen, müssen im berufsbegleitenden Masterstudium nicht bedacht werden. Auf der anderen Seite sind Angebote von für berufsbegleitende Masterstudiengänge in aller Regel auch mit höheren Studiengebühren verbunden. Das betrifft vor allem die zahlreichen privaten Fernhochschulen, die Masterstudiengänge voll auf die Anforderungen der Berufstätigen abgestimmt haben. Einen günstigen Master berufsbegleitend kann man sicherlich an staatlichen Hochschulen realisieren. Eine wichtige Adresse ist zum Beispiel die Fernuniversität Hagen, die nebenberufliche Masterstudiengänge unter anderem in Wirtschaftswissenschaften oder Wirtschaftsingenieurswesen anbietet. Die finanzielle Belastung des berufsbegleitenden Masters kann also dank des Einkommens im Vollzeitberuf gut weggesteckt werden. Ein weiterer Vorteil dieser Studienform besteht in der Verbindung von Theorie und Praxis.

Theorie und Praxis im nebenberuflichen Masterstudium

Im besten Fall können die theoretischen Inhalte im Studium direkt mit den praktischen Anforderungen der Berufsalltags abgestimmt werden. So kann der Studierende neue Impulse und Denkanstöße für die tägliche Arbeit mitnehmen. Dieser Punkt kann in Gesprächen mit Vorgesetzten zum Thema nebenberuflicher Master ideal angebracht werden. Vielleicht übernimmt der Chef sogar einen Teil der Kosten, wenn die Vorteile für die Firma deutlich gemacht werden können. Auch nicht zu verachten ist die Verquickung von Theorie und Praxis aus Sicht des Lernens. Idealerweise können komplexe und abstrakte Theorien und Konstrukte in der Praxis geprobt und dadurch einfacher verstanden werden. Nicht selten stellen sich abstrakte Modelle in der Praxis plötzlich einfach und banal dar. Für den Lerneffekt kann das nur förderlich sein. Auch das erhöhte Investment bei der Entscheidung für einen Master berufsbegleitend an einer privaten Hochschule wird sich in den meisten Fällen auszahlen. Mit einem solchen Abschluss stehen die Türen in die mittlere und höhere Führungsebenen offen. Auch in Gehaltsverhandlungen kann sich ein absolvierter Master neben dem Beruf sehr positiv auswirken.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz