Alternativen zum Studium


Die nicht-akademische Weiterbildung bzw. Aufstiegsfortbildung ist eine echte Alternative zu einem klassischen nebenberuflichen Studium oder Fernstudium.

Interessant in dem Zusammenhang:
Betriebswirt Weiterbildung
Technischer Fachwirt
Immobilienfachwirt
Sprachkurse im Ausland

Finanzierung des Studiums?


Zertifikatsstudium


Was ist ein Zertifikatsstudium?

Das Zertifikatsstudium ist eine akademische Weiterbildung, die von zahlreichen Hochschulen angeboten wird. Die Abgrenzung zum Aufbaustudium ist dabei in der Wertigkeit des Abschlusses und den Voraussetzungen zu suchen. Während ein Master- oder Aufbaustudium in aller Regel auf einem bereits absolvierten grundständigen Studiengang aufbaut kann ein Zertifikatsstudium an manchen Hochschulen auch ohne erstes Studium oder sogar ohne Abitur studiert werden. Oft wird das Zertifikatsstudium als abgespeckte Version eines vollen Studiums angeboten. So kann man beispielsweise ein BWL Zertifikatsstudium studieren und hat am Ende aber nur einen gewissen Teil des Stoffs abgearbeitet, der beim BWL Bachelor oder Master abgefordert wird. Mit dem Zertifikatsstudium richten sich Universitäten und andere Bildungsanbieter in erster Linie an Weiterbildungswillige, die nicht über die volle Distanz eines Masters gehen wollen.

Zertifkatsstudiengänge & Fernstudium Zertifikat

Das Zertifikatsstudium läuft in aller Regel nur über mehrere Monate bis hin zu einem Jahr. Es kann als berufsbegleitendes Zertifikatsstudium oder auch als Vollzeitzertifikatsstudium absolviert werden. Die Vorteile liegen bei der kürzeren Laufzeit natürlich auf der Hand. In nur wenigen Monaten kann ein interessantes Hochschulzertifikat erworben werden, dass wiederum als Booster für die eigene Karriere dienen wird. Auch wenn es kein vollständiger Bachelor- oder Masterabschluss ist, so zeigt ein erfolgreich absolviertes Zertifikatsstudium doch, dass man an nebenberuflicher Weiterbildung interessiert ist und die nötige Eigenmotivation für eine akademische Weiterbildung aufbringen kann. Natürlich kann das Zertifikatsstudium nich den vollwertigen Uniabschluss ersetzen. Es geht vielmehr darum, die eigenen Kenntnisse und Fertigkeiten in einem Bereich zu erweitern, den man vorher nicht wirklich tangiert hat. Ein Ingenieur könnte über ein wirtschaftliches Zertifikatsstudium das notwendige Knowhow für eine Führungsposition hinzu gelangen. Ein Personaler könnte seinem Profil mit einem sozialpädagogischen Zertifikatsstudium wertvolle Softskills und pädagogisches Knowhow hinzufügen. Dem eigenen beruflichen Weg wird ein Zertifikatsstudium sicherlich nicht schaden. Die geistigen Anforderungen in der akademischen Weiterbildung werden sich eher positiv auf die eigene Leistungsfähigkeit auswirken.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz