Alternativen zum Studium


Die nicht-akademische Weiterbildung bzw. Aufstiegsfortbildung ist eine echte Alternative zu einem klassischen nebenberuflichen Studium oder Fernstudium.

Interessant in dem Zusammenhang:
Betriebswirt Weiterbildung
Technischer Fachwirt
Immobilienfachwirt
Sprachkurse im Ausland

Finanzierung des Studiums?


Berufsbegleitendes Studium Wirtschaftsingenieurwesen


Infos zum Studium Wirtschaftsingenieurwesen berufsbegleitend

Das berufsbegleitende Wirtschaftsingenieurwesen schließt eine wichtige Lücke in der Qualifizierung für Positionen in modernen Produktionsunternehmen. Gemeint sind die Schnittstellen zwischen Technik und Wirtschaft. Bevor es diesen Hybridstudiengang gab mussten sich verantwortliche Manager in beiden Bereichen weiterbilden. In klassischen Produktionsbetrieben musste es schon ein solides Maschinenbaustudium gepaart mit einem betriebswirtschaftlichen Abschluss sein, um die wichtigen Schnittstellenpositionen wirklich effektiv ausfüllen zu können. Das Wirtschaftsingenieur Fernstudium versucht beide Bereiche unter eine Haube zu bringen. Zunächst werden betriebswirtschaftliche und ingenieurswissenschaftliche Grundlagen vermittelt. Aus der wirtschaftlichen Richtung kann die Spezialisierung dann beispielsweise in Richtung Produktion, Vertrieb oder Marketing gehen. Der technische Bereich wird über Themen wie Maschinenbau, Elektrotechnik oder Automatisierungstechnik abgedeckt. Die Wissensvermittlung findet auf fernstudientypische Art und Weise statt.

Aufbaustudium Wirtschaftsingenieurwesen (berufsbegleitend studieren) – Wissensvermittlung und Aussichten

Der Student bekommt spezielles ferndidaktisch aufbereitetes Material direkt nach Hause geliefert. Vom heimischen Sofa aus kann der Stoff dann durchgearbeitet werden. Regelmäßige Übungsaufgaben sollen das Verständnis der Theorien und Methoden bestätigen. Diese Aufgaben müssen zu einer gesetzten Deadline eingesendet werden. Je nach Anbieter des Wirtschaftsingenieurwesen Aufbaustudiums wird die Benotung der Einsendeaufgaben direkt in die Abschlussnote einfließen. Zusätzlich muss der Stoff natürlich auch über ein intensives Literaturstudium vertieft werden. Dafür benötigen die Teilnehmer nicht zuletzt eine gehörige Portion an Selbstdisziplin und Motivation. Auch bei Wirtschaftsingenieurwesen Aufbaukursen kann es Sinn machen, an einer bestimmten Zahl Präsenzveranstaltungen teilzunehmen. Zum Teil sind diese im Lehrplan vorgeschrieben, zum Teil werden sie von den Anbietern als zusätzliche Basis für die Wissensvermittlung angeboten. Nutzen sollten Studierende diese Präsenzveranstaltungen in jedem Fall. Es ist nicht nur der Austausch mit den Kommilitonen und den Lehrkräften, der hier Sinn macht. Auch der Diskurs in größerer Runde kann manch schwieriges Thema plötzlich in einem recht überschaubaren Rahmen erscheinen lassen.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz