Alternativen zum Studium


Die nicht-akademische Weiterbildung bzw. Aufstiegsfortbildung ist eine echte Alternative zu einem klassischen nebenberuflichen Studium oder Fernstudium.

Interessant in dem Zusammenhang:
Betriebswirt Weiterbildung
Technischer Fachwirt
Immobilienfachwirt
Sprachkurse im Ausland

Finanzierung des Studiums?


Fernstudium MBA


Das MBA Fernstudium ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, um einen relevanten betriebswirtschaftlichen Abschluss zu bekommen. Der Master of Business Administration dauert in aller Regel 2 Jahre und setzt sowohl einen ersten Hochschulabschluss als auch eine mindestens einjährige Berufserfahrung voraus. Je nach Anbieter des Fernstudium Business Administration können weitere Zusatzqualifikationen, wie etwa fortgeschrittene Englischkenntnisse oder Managementknowhow verlangt werden. Das MBA Fernstudium wurde konzipiert, um Absolventen verschiedenster Fachrichtungen in kurzer Zeit die nötigen Fachkenntnisse zu verschaffen, ein Unternehmen nach betriebswirtschaftlichen Maßstäben zu leiten. Daher vermitteln die meisten MBA Fernlehrgänge zunächst das betriebswirtschaftliche Grundwissen. Dies findet je nach Ausrichtung des Studienganges detaillierter oder eher oberflächlich statt.

Vorraussetzungen MBA Fernstudium

Ein Master of Business Administration Fernstudium, bei dem ein wirtschaftliches Vorstudium Bedingung ist wird entsprechende Fachkenntnisse voraussetzen. Ein MBA Fernstudium für Geisteswissenschaften oder Sozialwissenschaften muss dagegen die Grundlagen zunächst im Fernlehrgang abarbeiten. Allerdings ist ein erster Studienabschluss nicht bei allen Master of Business Administration nötig, wie auch MBA-Studium.de herausgefunden hat. Es gibt mittlerweile mindestens fünf Fernstudiengänge, die kein vorheriges Studium (z.B. auf Bachelor, Magister oder Diplom) verlangen. Allerdings sind die Voraussetzungen dann etwas höher gesteckt, als wenn man ein abgeschlossenes Erstudium mitbringen kann: Zwischen 3 und 10 Jahren Berufserfahrung muss man mitbringen, oft auch mit einer passenden Ausbildung oder Aufstiegsfortbildung. Zudem muss man einen kleinen Eignungstest machen, der bei den meisten MBA-Fernhochschulen allerdings nicht allzu schwer ausfallen dürfte.

Der MBA ist als Fernstudium in aller Regel berufsbegleitend angelegt. Das bedeutet, dass de Lernstoff neben einer normalen 40 Stunden Beschäftigung zu schaffen ist. Das berufsbegleitende MBA Fernstudium bringt außerdem den großen Vorteil der Verknüpfung mit der Praxis mit sich. Die Studierenden können theoretisches Wissen in ihrem praktischen Arbeitsalltag direkt anwenden und so vertiefen. Die Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis ist daher eine der herausragenden Eigenschaften des MBA Fernlehrgang.

Anerkennung in der Wirtschaft

Der Master of Business Administration kann sich als Titel zudem einer großen Anerkennung in der Wirtschaft rühmen. Während für eine wissenschaftliche Karriere eher eine Promotion vorteilhaft ist, kann der MBA Abschluss auch per Fernstudium den beruflichen Werdegang in die richtige Bahn lenken. Der MBA qualifiziert ganz klar für mittlere und höhere Führungspositionen. Die Absolventen trainieren neben Managementwissen auch wertvolle Soft Skills, wie Konfliktmanagement oder Sozialkompetenz. Der MBA im Fernstudium ermöglicht zudem eine Ausrichtung auf verschiedenste Vertiefungsfächer. So kann der MBA Marketing auch im Fernstudium gewählt werden.

Fernstudiengänge MBA:



Fernstudium MBA / Master of Business Administration



General Management (MBA)



Hochschulkurs Betriebswirtschaft und Management

Ähnliche Fernkurse (Nicht-Akademisch):



ILS Fernkurs Betriebswirtschaftslehre



ILS Fernkurs Controlling



ILS Fernkurs Management Techniken / Unternehmensführung



SGD Fernkurs: Managementkurs