Alternativen zum Studium


Die nicht-akademische Weiterbildung bzw. Aufstiegsfortbildung ist eine echte Alternative zu einem klassischen nebenberuflichen Studium oder Fernstudium.

Interessant in dem Zusammenhang:
Betriebswirt Weiterbildung
Technischer Fachwirt
Immobilienfachwirt
Sprachkurse im Ausland

Finanzierung des Studiums?


Fernstudium Medieninformatik


Infos zum Fernstudiengang Medieninformatik

Gut ausgebildete Informatiker werden immer gebraucht. Wer sich also in diese Richtung weiterbildet, der ist mit Sicherheit auf dem richtige Weg. Das Fernstudium Medieninformatik bereitet die Studierenden beispielsweise auf eine Tätigkeit in IT-Abteilungen von Medienunternehmen oder in E-Commerce Abteilungen vor. Dementsprechend sind auch die Inhalte im Fernstudiengang Medieninformatik ausgelegt. Neben klassischen Themen der Informatik, wie etwa Datenbamkstrukturen, Datenverarbeitung oder Algorithmen spielen auch medienbezogene Themen, wie Mediengestaltung, Medienwirkungsforschung oder Medientechnik eine wichtige Rolle. Das Onlinestudium Medieninformatik vermittelt dabei in erster Linie theoretische Grundlagen. Diese müssen durch praktische Erfahrungen ergänzt werden. Das kann beispielsweise über Praktika geschehen. Noch interessanter ist die Lösung, Medientechnik als nebenberufliches Fernstudium aufzunehmen. So können die theoretisch Fakten direkt im Arbeitsalltag angewendet und so noch besser verinnerlicht werden. Wer sich für einen Medieninformatiker Fernkurs entscheidet, der tut dies in aller Regel, um eine bereits absolvierte erste Ausbildung oder ein erstes Studium durch eine wertvolle Weiterbildung aufzuwerten. Das kann das persönliche Profl auf dem Arbeitsmarkt deutlich schärfen.

Berufliche Aussichten mit Medieninformatik Fernstudium (Vollzeit & berufsbegleitend)

Medieninformatiker sind gerade aufgrund ihrer Spezialisierung auf Multimedia, E-Commerce oder virtuelle Lernsoftware für Unternehmen sehr interessant. Im klassischen Informatikstudium spielt etwa die Mediengestaltung keine große Rolle. Man müsste sich hier schon mit speziellen Weiterbildungen in diese Richtung bewegen. Das Fernstudium Medieninformatik bietet das Themengebiet zusammen mit klassischen Informatikthemen und stellt eine sinnvolle Verknüpfung her, Machen wir es am Beispiel eines Webentwicklers konkret. Der klassische Webentwickler beherrscht in aller Regel die Programmiersprachen, die für den Aufbau und das reine Funktionieren einer Website notwendig sind. Für die gestalterische Seite müsste das Unternehmen aber einen extra Designer in seinen Reihen haben oder auf die Hilfe einer Agentur zurückgreifen. Absolventen des Fernstudiengang Medieninformatik können hier idealerweise die Brücke zwischen den Anforderungen schlagen und sowohl technische als auch gestalterische Ansprüche erfüllen.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz