Alternativen zum Studium


Die nicht-akademische Weiterbildung bzw. Aufstiegsfortbildung ist eine echte Alternative zu einem klassischen nebenberuflichen Studium oder Fernstudium.

Interessant in dem Zusammenhang:
Betriebswirt Weiterbildung
Technischer Fachwirt
Immobilienfachwirt
Sprachkurse im Ausland

Finanzierung des Studiums?


Promos Stipendium


Wer sich mit dem Gedanken an einen Auslandsaufenthalt trägt, für den bietet sich eventuell das Promos Stipendium des DAAD an. Hierbei sollen kürzere Auslandsaufenthalte gefördert werden. Das Auslandsstipendium beschränkt sich hierbei auf Aufenthalte bis zu 6 Monate. Promos soll eine Lücke schließen, die nicht durch die üblichen DAAD Stipendien oder Erasmusprogramme abgedeckt wird. Interessant ist ein solches DAAD Stipendium in erster Linie für Studenten und Doktoranten, die über Praktika oder Abschlussarbeiten im Ausland wertvolle Erfahrung sammeln wollen. Die Höhe des DAAD Stipendiums kann dabei von Zielland zu Zielland stark variieren. Außerdem gibt es Restrktionen, wer und was konkret gefördert wird. So fallen beispielsweise Auslandspraktika in die Förderung, solange man als gewöhnlicher Student eingeschrieben ist. Als Doktorant bekommt man beim Promos Stipendium dagegen kein Auslandspraktikum bezahlt.

Abschlussarbeiten mit Promos Stipendium

Ähnliches gilt für Abschlussarbeiten: Wer seine Masterarbeit in einer ausländischen Firma oder Institution schreiben möchte, für den könnte dieses DAAD Stipenium geeignet sein Wer sich mit dem Gedanken an eine Doktorarbeit im Ausland trägt, der sollte nach anderen Finanzierungsmöglichkeiten schauen. Bei Praktika spielt auch das Zielland eine wichtige Rolle, wenn es um die Förderung geht. Auslandspraktika in EU-Ländern und weiteren europäischen Ländern werden nicht vom Promos Stipendium abgedeckt. Neben den Auslandsaufenthalten, welche für Doktoranten nicht gefördert werden, gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten, als Doktorant ein Promos Stipendium zu bekommen. Dazu zählen beispielsweise Sprachkurse im Ausland. Wer seine Fremdsprachenkenntnisse effektiv verbessern möchte, der sollte hiervon gebrauch machen. Auch spezielle Fachkurse oder Studienreisen können von Doktoranten mit dem Promos Stipendium finanziert werden.

Bewerbung fürs Promos Stipendium

Die Bewerbung für ein solches Stipendium läuft nicht direkt über den DAAD, sondern über das akademische Auslandsamt der jeweiligen Hochschule. Dafür sind bestimmte Formulare auszufüllen. So muss etwa der aktuelle Notenspiegel angehängt werden und eine kurze Begründung geschrieben werden, warum man für dieses Stipendium geeignet ist. Wer einen Aufenthalt an einer Gastuni im Ausland plant, der benötigt für den Stipendienantrag auch eine Zusage derselben. Ein weiterer wichtiger Nachweis ist der Sprachnachweis. Hierbei sollten ausreichende Kenntnisse in der Sprache des Ziellandes bestätigt werden können. Eine Bewerbung für ein Promos Stipendium sollte sich auf jeden Fall lohnen. Allerdings wurden die Mittel in letzter Zeit empfindlich gekürzt. So werden beispielsweise etwaige Studiengebühren der Gastuni nicht mehr abgedeckt.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz